Das niederländische Goldene Zeitalter war eine Epoche, in der Status sich in Form von Häusern, Kleidung und Kunst äußerte. Reiche Familien ließen Porträts von sich anfertigen. Dabei trugen sie ihre schönsten Kostüme und waren umgeben von ihren wertvollsten Besitztümern. Auch Delfter Blau, das zur damaligen Zeit als wichtiges Statussymbol galt, findet sich auf diesen Porträts häufiger. Mit der Ausstellung „Glorious Delft Blue“ (18. Januar - 30. Juni) präsentiert Royal Delft den Glanz des Delfter Blau aus dieser Epoche in seiner ganzen Schönheit.

Wie alles begann...
/

Vor vierhundert Jahren machten die ersten VOC-Schiffe, beladen mit blau-weißem Porzellan, nach ihrer Rückkehr aus dem fernen Osten in den Niederlanden fest. Dieses Porzellan war insbesondere bei wohlhabenden Familien und beim europäischen Adel sehr gefragt. Als der Import von chinesischem Porzellan infolge von Bürgerkriegen in China einbrach, ergriffen einige Niederländer mit Unternehmergeist ihre Chance und entwickelten ihre eigene Variante des beliebten Porzellans - die Geburtsstunde des Delfter Blau.

Glorious Delft Blue
/

18. Januar - 30. Juni 2019

Machen Sie eine Zeitreise ins Goldene Zeitalter und erleben Sie die Grandeur dieser Epoche anhand von Geschichten, ikonischen Exponaten und prachtvollen Bildern! Royal Delft stellt in fünf Themen eine Verbindung zwischen den Prunkstücken aus dem Goldenen Zeitalter und modernen Prunkstücken und Trends her. Hierbei kooperiert das Keramikwerk mit modernen Künstlern. In der Ausstellung werden einzelne ikonische Stücke, z. B. die Tulpenpyramide und die Nachtwache von Rembrandt van Rijn im Delfter Blau, besonders in den Mittelpunkt gerückt.

Fünf eigene Themen
/

Die fünf Themen der Ausstellung sind: Interieur, Tulpenmanie, Porträts, Mode und Handel sowie neue Vorlieben. Ein Vorgeschmack...

Interieur:

Entdecken Sie das preisgekrönte High-End-Design des Designers Ruben van Megen. Van Megen nutzt neue Materialien und Techniken. Mit seinen besonderen Entwürfen hat er diverse internationale Preise gewonnen, z. B. den „Red Dot Design Award“ (2018), den „Talente Award“ und „A'Design Award“ (2018).

Gezeigt werden außerdem Meisterwerke von Isabelle Torrelle und Christian Otto, die sich beide gerne in Grenzbereichen bewegen und die mit Ihren Werken auch Grenzen verschieben. Sie kombinieren die Stärken des Webens und des Stickens und sind dadurch in der Lage, über 90 Farb- und Technikvariationen zu realisieren.

Porträts:

Bewundern Sie die Fotografie von Marie Cecile Thijs, die eine wunderbare, moderne persönliche Interpretation der Arbeit der niederländischen Meister des 17. Jahrhunderts zu Bild bringt. Die Fotografin spielt mit ihren Objekten, erweckt diese zum Leben oder lässt sie in der jeweiligen Zeit und am jeweiligen Ort voll zur Geltung kommen. Objekte werden zu Charakteren. Sie lösen sich aus ihrem ursprünglichen Kontext und nehmen eine ganz neue Identität an. In ihren eindringlichen, mitunter humorvollen Kreationen gehen Ruhe und Bewegung eine Liaison ein.

Mode:

Entdecken Sie Entwürfe der bekannten Modedesignerin Tess van Zalinge. Bei ihren Kreationen lässt sie sich von der niederländischen Handwerkskunst und vom Dutch Design inspirieren und verarbeitet, meist mit einem Augenzwinkern, Elemente des niederländischen kulturellen Erbguts, u. a. Delfter Blau. Ihre Entwürfe weisen häufig eine strukturierte Form auf, sind aber in den Details unbeschwert und subtil. Ihr Einsatz von Farbe und Prints sorgt für einen lebendigen und innovativen Gesamtentwurf.

Über Royal Delft
/

Von den 32 Keramikwerken, die im 17. Jahrhundert in Delft gegründet wurden, ist das im Jahr 1653 errichtete Royal Delft das einzig verbliebene Keramikwerk in Delft. Hier wird das weltberühmte Delfter Blau noch heute gemäß jahrhundertealten Traditionen von Hand bemalt. Im Jahr 1919 erhielt das Unternehmen das Prädikat „königlich“, um die besondere Verbindung zum Königshaus zu betonen. Seit Generationen schon bewundert die königliche Familie die Keramik von Royal Delft.

Mehr entdecken

Heutzutage ist Royal Delft nicht nur eine Fabrik, in der Delfter Blau gefertigt wird, und ein Fachinstitut für Keramik, sondern auch ein Museum. Zusätzlich zu einem Besuch der Ausstellung „Glorious Delft Blue“ haben Sie die Möglichkeit, die „Royal Delft Experience“ zu erleben. Erfahren Sie alles über die Geschichte des Herstellungsverfahrens des Delfter Blau bei Royal Delft. Schauen Sie einem Maler bei der Arbeit zu und lernen Sie noch zwei weitere Delfter Ikonen kennen, Johannes Vermeer und die königliche Familie. Im Nachtwachesaal ist die antike und moderne Kollektion Delfter Keramik ausgestellt. Zu guter Letzt können Sie die Fabrik besichtigen, in der das Delfter Blau auch heute noch von Hand gefertigt wird. Ein einzigartiges Erlebnis.

Markieren Sie sich die Daten in Ihrem Kalender
/

Die Ausstellung „Glorious Delft Blue“ ist bei Royal Delft vom 18. Januar - 30. Juni 2019 zu besichtigen. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Halten Sie es nicht alleine

Functional cookies are used to make Delft.com function properly. We use analytical cookies for website statistics. Marketing cookies are used to improve your website experience. You can adjust your cookie settings here. More information can be found in our cookie and privacy statement.

Cookie settings

These cookies are placed for optimal functioning of the website and to collect visitor statistics based on anonymised IP addresses.

These cookies are used by us and third parties to obtain marketing insights and create targeted offers.